Brahms-Sommersitz

Brahms-Sommersitz

Vorsteherweg 3


Ort

Haus Vorsteherweg 3

sogen. "Brahmsvilla"

Johannes Brahms kam 1867 zum ersten Mal nach Bad Ischl, er war auf einer Reise durchs Salzkammergut. Ab 1880 kam er regelmäßig nach Ischl, hier fühlte sich der bescheidene Komponist wohl. Von 1889 bis 1896 war jedes Jahr hier und genoß die bescheidene Bleibe an der Salzburger Straße 51 (heute Vorsteherweg 3), wo er einfach am Stadtrand Ruhe vor fand.  Hier hatte er auch viel komponiert. Brahms traf sich in Ischl auch mit vielen Freunden aus der Welt der Musik  (Johann Straß-Sohn), Literatur, Schauspiel (Alexander Giradi) und Wissenschaft (Theodor Billroth)- Zwichenzeitlich wohnte er auch in Kaltenbach (Kaltenbachstraße 34).

Das Haus wurde in jüngerer Zeit stark renoviert, eine Gedenktafel erinnert hier an Brahms.

Eine Büste von Johannes Brahms, modeliert und errichtet von Leopold Petter befindet sich im Garten des Museums der Stadt Bad Ischl