Mark Twain Gedenktafel

Mark Twain Gedenktafel

Hotel Elisabeth, Pfarrgasse 2; Anmerkung: diese Tafel ist drei Literaten gewidmet: Theodor Herzl, Mark Twain, Franz Werfel


Ort

Leben und Werk

Mark Twain (1835 - 1910)

Twain, der eigentlich Samuel Langhorne Clemens hieß, stammte aus einfachen Verhältnissen: Geboren 1835 in Missouri, wuchs er in einer Kleinstadt am Mississippi auf, erlernte den Beruf des Schriftsetzers und betätigte sich früh als Journalist und Reiseschriftsteller, schlug sich danach als Lotse auf einem Mississippi-Dampfer durch. Sein Künstlername 'Mark Twain' geht darauf zurück: er bedeutet "zwei Faden Wassertiefe".

Der Durchbruch gelang ihm mit dem ersten Buch (The Innocents Abroad, dt. "Die Arglosen im Ausland", 1869), einem humoristischen, kritischen Reisebericht über seine erste Europareise. Nach Heirat und Familiengründung ließ er sich in Hartford, Connecticut, im Osten nieder und schrieb dort seine weltberühmten Bestseller The Adventures of Tom Sawyer und Adventures of Huckleberry Finn (1876 bzw. 1885), die hierzulande wohl bekanntesten (und erfolgreich verfilmten) Romane Twains.

Mark Twain starb hochangesehen 1910 in den USA.

Bezug zu Ischl

Mark Twain verbrachte fast zwei Jahre - 1897 bis 1899 - in Österreich. Im Sommer 1898 besuchte er das Salzkammergut und die Ischler Kurliste meldete ihn als Gast des ersten Hotels am Platze, dem Hotel Elisabeth, wo er mit Gattin und Tochter abstieg. Sehr wohl dürfte er sich allerdings nicht gefühlt haben, schrieb er doch an einen Freund: "... schwitzen wir nun seit zwei Tagen in diesem heißen Hotel in diesem heißen Ort. Das Hotel hat kein elektrisches Licht, sondern Kerzen, die um 23.00 Uhr im ganzen Haus gelöscht werden. [...] Wir sind ins Mittelalter zurückgefallen."