Skulpturengruppe „Halali“ („Der Loser“)

Skulpturengruppe „Halali“ („Der Loser“)

Im Kaiserpark gegenüber der Kaiservilla


Ort

Die volkstümliche Bezeichnung ist keineswegs englisch, sondern bedeutet in der Salzkammergut-Mundart so viel wie‚ "Der Lauschende, der (Hin-)Horchende".

Die Plastik soll um 1880 entstanden sein und war ein Geschenk von Königin Victoria von England an die hundeliebende Kaiserin Elisabeth. 1888 stand sie schon am jetzigen Platz.

Die auf einem Steinsockel montierte Figurengruppe eines Hundeführers mit zwei Jagdhunden, aus patiniertem Stahlguss gefertigt und mit Val d’Osne (Gießerei, nahe Paris) und A[lfred] Jacquemart (der Künstler, ein berühmter französischer Bildhauer) bezeichnet, steht wie der Brunnen in der Hauptachse der Kaiservilla. An einem der Hunde an der Flanke ein Kreuz, angeblich, weil dieser „Modell stehend“ während der Arbeit an der Gruppe tot umgefallen ist.

Von dieser Gruppe existieren mehrere Abgüsse: in Sydney, in Los Angeles (ehem. in Frankreich) und in Karlsruhe (verm. zerstört).