Villa Strauss (ehemals)

Villa Strauss (ehemals)

Kaltenbachstraße 36


Ort

Hier an diesem Ort stand die "Strauss-Villa"

ehem. VIlla Erdödy

Hier an diesem Ort stand einst die Villa Erdödy, ein besonders interessanter Bau, wobei hier Klassizismus mit dem hiesigen Lanhausstil vermischt wurde.
Johann Strauß kaufte diese Villa 1897, nachdem er schon die Jahre vorher,  zum ersten Mal 1855 in Ischl weilte. Hier gelingen Strauß viele Werke und erfühlt sich wohl in Ischl. Hier trifft er auch beim damaligen Staatsbesuch den König von Siam (dirigiert selbst die Fledermaus im K&K Theater). 1899 stirbt Strauß in Wien, seine Witwe kommt weiter nach Ischl. Vererbt wurde das Haus an die Wiener Gesellschaft der Musikfreunde, später kaufte sie der Ischler Hotelier Leopold Petter.
Nach dem 2. Weltkrieg diente die wunderschöne Villa mit dem großen Garten der HBLA (Frauenberufschule) als Internatsgebäude.

Dieses musikgeschichtliche Gebäude fiel Ende der 60er Jahre, wie leider viele andere unwiederbringliche Bauten, durch eine unverständliche Stadtpolitik der Spitzhacke zum Opfer und heute steht hier ein großer , nicht gerade als Augenweide zu bezeichnender, grauer Wohnblock an diesem musikgeschichtsträchtigen Platz.