Bildstock beim Haus Jainzentalstraße 47

Bildstock beim Haus Jainzentalstraße 47

Jainzentalstraße 47 im Garten an der Straße


Ort

Das Alter dieses seltenen Bildstock-Typs ist unbestimmt, es wird zumindest das 18. Jh. in Betracht zu ziehen sein. 1997 hat er ein neues Schindeldach erhalten.

Der gemauerte und glatt verputzte Pfeiler mit tiefer Segmentbogen-nische hat ein flaches Schindeldach; außen spärliche Reste einer Bemalung, mehrfach übertüncht, in der Nische ein ebenfalls derzeit übertünchtes Wandbild. Beim Wandbild in der Nische soll es sich um ein Secco-Bild, das die Hl. Dreifaltigkeit oder Krönung Mariens dargestellt haben könnte, handeln, vermutlich aus der Zeit um 1800. Auch die Nischen-Seitenwände trugen vermutlich (Heiligen?)-Bilder.

Früher führte am Bildstock ein Weg zu einer Mühle vorbei.