Gedenkstätte Leschetizky-Höhe in Ahorn

Gedenkstätte Leschetizky-Höhe in Ahorn

Auf einer aussichtsreichen Kuppe westlich vom Haus Alt-Weg 18


Ort

Der Klaviervirtuose, Musikpädagoge  und Komponist Theodor Leschetizky war ein langjähriger Ischler Kurgast, er hatte in der nach ihm benannten Leschetizkygasse  eine eigene, heute noch kaum veränderte Villa (Nr. 8). 1902 wurde hier von seinen Schülern eine „Leschetizkyhütte“ errichtet, diese ist um 1930 durch den Gedenkstein ersetzt worden. Angeblich war hier auch ein Lieblingsplatz von Johannes Brahms (der mit Leschetizky befreundet war), In Bad Ischl leben immer noch direkte Nachkommen Leschetizkys.

Den Mittelpunkt der kleinen Anlage, die nur aus Bäumen, Rasen- und Pflasterflächen besteht,  bildet die in einen Aufbau aus Klaubsteinen eingefügte Gedenktafel .

Siehe auch: Villa Leschetizky