Kriegerdenkmal am Kirchenplatz

Kriegerdenkmal am Kirchenplatz

am Stiegenaufgang zur Kirche


Ort

Kriegerdenkmal am Kirchenplatz

am Stiegenaufgang zur Kirche

Das Denkmal wurde angeblich von einer anderen Ortschaft übernommen und 1923 eingeweiht. Um 1950 wurde die Inschrift aktualisiert und zwei seitliche Tafeln mit den Namen der Gefallenen des 1. Weltkriegs entfernt. Auch der Sockel wurde neu hergestellt.

Adlerbekrönter Aufbau aus terrakottaartig durchgefärbter Zementmasse in kleiner Grünanlage, in einer rundbogigen Nische eine Inschrifttafel, darüber Zweig mit Eichenlaub.