Uhr mit Glockenspiel

Uhr mit Glockenspiel

Am Kreuzplatz, bei Nr. 6 bei der Einmündung des Schutzenbichls


Ort

Eines der jüngsten Wahrzeichen des Stadtzentrums bildet diese Uhr, die mit ihrem Glockenspiel Aufsehen erregt. 1989 von den Kreuzplatz-Kaufleuten (federführend Uhrmacher Harald Baumann) errichtet, mußte sie 2012 aus Verkehrsrücksichten abgebaut werden, Ende 2014 wurde sie im Zuge der Kreuzplatz-Neugestaltung wieder aufgestellt.

Die Uhr in Form einer überdimensionalen Taschenuhr – jedoch beidseits mit Zifferblättern – sitzt auf einer Stahlsäule, auf der unterhalb der Uhr die 12 Messingglocken des Glockenspiels frei aufgehängt sind. Das elektronisch gesteuerte Glockenspiel mit zwei saisonal unterschiedlichen Programmen populärer und meist Ischl-bezüglicher Melodien (einschließlich der Kaiserhymne) erklingt 4-mal am Tag.