Villa Vielweib

Villa Vielweib

Wiesingerstraße 1


Ort

Villa Vielweib

"Oscar Straus Villa"

August Vielweib (1817 - 1901) war Bürgerlicher Messerschmied.

Er hatte sich um Ischl große Verdienste erworben. Er war Mitglied des Ischler Musikvereins, Begründer der Bürgermusik und Mitbegründer der Salinenmusik Kapelle. Beim 50-Jahr Jubiläum dieses Klangkörpers im Jahr 1901 wurde der hochbetagte August Vielweig noch mit dem Tragsessel in die Festmesse gebracht. Im November desselben Jahres verstarb er in seinem Haus, damals Elisabethstraße 1.

1895 stifete er den vom Meraner Bildhauer Sebastian Steiner ausgeführten Kreuzweg in der katholischen Pfarrkirche. Für die Gründung der Knabenbürgerschule 1899 spendete er 10.000 Gulden.

Am 6. August 1900 wurde Vielweib zum Ehrenbürger Ischls ernannt.

Die im klassizistischen Stil erbaute Villa liegt direkt am Kurpark, hier verbrachten der Komponist Oscar Straus und seine Gattin Clara ihre letzten Lebensjahre nach der Rückkehr aus dem Exil. Zum ersten Mal nach Bad Ischl kam Straus 1876, verbrachte viele seiner Kindheitsjahre und auch späteren Jahre in Ischl. Im Jänner 1954 stirbt Oscar Straus in Ischl. 

Leider befindet sich das Haus in einem sehr schlechten Zustand und gehört dringend renoviert.